Heimatpreis - Schwadorf ist Preisträger

Am 10. November fuhren 25 Schwadorfer Künstler, Helfer und Vorstandsmitglieder der Dorfgemeinschaft zum Martinsempfang des Rhein-Erft- Kreises. An diesem Abend verlieh Landrat Frank Rock den Heimatpreis an die Dorfgemeinschaft Brühl Schwadorf, sowie an zwei weitere Preisträger. Lars Berger nahm in Begleitung von Elisabeth Schroeder den Preis für das Projekt „ Kunst vor der Haustür“ entgegen. Der Landrat betonte, dass überall dort ein gemeinschaftliches Leben funktioniere, wo engagierte Menschen tätig sind, die andere begeistern und mitreißen können. Zur Dorfgemeinschaft gehören alle Schwadorfer und so ist unser ganzes Dorf Träger des Heimatpreises. Ermöglicht haben dies die vielen Musiker und kreativ Schaffenden. Nach dem offiziellen Teil des Empfangs hatten die angereisten Schwadorfer reichlich Zeit um auf den Heimatpreis, Schwadorf und die Kunst anzustoßen.

Kunst vor der Haustür 2022 - Ein Sonntag voller Musik und schöner Dinge

von Elisabeth Schroeder

Bei Kaiserwetter feierte Schwadorf am 4. September zum dritten Mal Kunst vor der Haustür. Im Vorfeld hatten viele Schwadorfer den Wunsch geäußert, eine solch große Veranstaltung doch mit der heiligen Messe zu beginnen. Der Famlienmess- und Spielkreis Badorf ermöglichte dies. Niemals zuvor wurde ein Gottesdienst von so vielen Gläubigen auf rollendem Fahrhilfen besucht, ob Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen. Der ganze Tag war ein Fest der Ehrenamtler, so auch der Gottesdienst. Pastor Heribert Müller wusste dies zu würdigen und machte einen Ausblick in die Zukunft.
Auch diesmal gab es Neues zu entdecken. So nahm erstmals ein Chor an der Veranstaltung teil und eine Solosängerin berührte mit Ihrer Stimme. Musikalisch entführte das Damen Streich Quartett die Zuhörer/innen in eine andere Zeit. Der Burggarten gab dazu den würdigen Rahmen. In die musikalische Neuzeit brachte der House-Music-Mix die Zuhörer, desgleichen die Schüler der Musikschule Anders.
An den Kunstständen waren Patchworkarbeiten, Kalligraphien, aufwendige Glückwunschkarten, Schmuck, Seifen in ungewöhnlicher Form, Türkränze, Insektenhäuser, Geburtstagskronen und Brandmalereien zu bestaunen. Wenn Ihnen während des Bummels am 4. September die schönen Dinge gefallen haben und Sie ein schönes Geschenk oder eine schöne Karte suchen, dann wenden Sie sich doch einmal an die Künstler.
Die Weiherhofstraße war erneut den Kindern vorbehalten und entwickelte sich für ein paar Stunden zum Kinderparadies. Auf dem Spielplatz erläuterte Astrid Reuter, wie Kinder sich gegen Mobbing stärken können.
Trotz des reichhaltigen Angebots, gibt es immer noch künstlerische Bereiche, die bisher nicht angeboten wurden, dazu gehören Tanz und Ballett, Literatur, Fotografien und Theaterspiel.
Vielleicht möchten auch Sie einmal mitmachen und haben noch Fragen oder Bedenken. Sprechen Sie uns doch an: über Email - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – oder: Elisabeth Schroeder – Telefon 33530.

Die Dorfgemeinschaft Schwadorf veranstaltet das nächste Event „Kunst vor der Haustür“ am 3. September 2023.

Severinusbrunnen im adventlichen Schmuck

Erstmalig erscheint der Severinusbrunnen im adventlichen Schmuck. Die Dorfgemeinschaft Schwadorf übernahm die Dekoration, dabei konnte sie auf 51 handgefertigte Sterne eines hilfsbereiten Schwadorfer zurückgreifen. Herzlichen Dank für diese gute Unterstützung. So mancher nutzt die Adventszeit zu einem Spaziergang durchs geschmückte Dorf. Viele Hauseingänge, Fenster, Balkone und Vorgärten sind festlich gestaltet. Vielleicht möchten auch Sie etwas dazu beitragen? Schon ein brennendes Windlicht vor der Tür erfreut Groß und Klein und leuchtet in die Dunkelheit.

neuer Pumptrack auf dem Bolzplatz

In den Coronajahren wurde aus der Dorfgemeinschaft die Idee geboren, etwas für die Kinder und heranwachsenden Jugendlichen im Ort zu errichten. Ein großer Dank an die Initiatorin Feli Zimmermann – welche diese einzigartige Idee vorantrieb. Die Idee fand offene Ohren in der Stadt und somit ist Schwadorf eine Attraktion reicher geworden. Ein Dank für das Engagement an Alle Beteiligten, besonders an die Paten des Bolzplatzes um unseren Kowa vom FC.

Am 17.11. wurde der mobile Pumptrack auf dem Bolzplatz vom Bürgermeister Herrn Freytag offiziell eröffnet, aber schon seit Ende Oktober konnten die Kids und Teens ihre Bahnen ziehen.

Ob Stunt-Scooter, Inliner, Rollschuhe oder Skate Board, der Spaßfaktor ist gegeben – Gerüchten zur Folge sollen auch schon Eltern auf dem Track gesichtet worden sein.

Vertorbene 2022 - Herbst

Norbert Wolf  30. August 2022
Katharina Wiegmann 20. Sept. 2022
Sylvia Sladeczek 01. Oktober 2022
Wilhelm Gast 10. Oktober 2022
Willi Orth    21. Oktober 2022
Kurt Krayer 22. November 2022

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.